Yogalehrer Ausbildung / Yogalehrerin Ausbildung 2017/18

„Wenn der Schüler bereit ist, taucht der Lehrer auf …“ – Diesen Leitgedanken aus der östlichen Philosophie greifen wir auf und freuen uns die neue Yogalehrerausbildung zur Gänze hier in Tirol anbieten zu können!   Die im YogaLoft Innsbruck angebotene qualitativ hochwertige Intensiv Ausbildung richtet sich nach dem Yoga Alliance Standard.

Du lernst die Traditionen des klassisch indischen Hatha-Yoga (Shivananda, Ashtanga etc.) sowie die wichtigsten modernen westlichen Vinyasa Stile (Jivamukti Yoga, Prana Flow, TriYoga Flow u.a.) sowohl zu verstehen als auch zu unterrichten. So stehen dir verschiedene Yogawege zur Verfügung. Diese verschiedenen Schulen verschaffen dir ein breites Spektrum an Yoga-Techniken, so dass du deine zukünftigen Schüler dort abholen kannst, wo sie gerade stehen. Schließlich haben verschiedene Menschen unterschiedliche Bedürfnisse und nach dieser Yogalehrer Ausbildung bist du in der Lage sowohl Senioren als auch Schwangere, oder Kinder und Personen mit körperlichen Einschränkungen, zu unterrichten.

Als praktische Übung wirst du Sonnengruß, kurze einfache Vinyasa Sequenzen und Pranayama in der Gruppe anleiten. So bekommst du Sicherheit für dein eigenes Lehrersein: Learning by doing. Ebenso ist das Vertiefen in ein Thema wie z.B. Grundlagen, Philosophie, anatomische Aspekte u.a. uns ein großes Anliegen. So kannst du selbst zu dem Yoga finden, dass dich im Inneren berührt und dessen Feuer du dann weitergeben kannst.

Starte jetzt deine 200 h Intensiv Ausbildung nach den Richtlinien der Yoga Alliance®!

Yogalehrer Ausbildung – Die wichtigsten Infos:

w

Für wen ist die Ausbildung gedacht?

Die 200 Stunden Intensiv-Ausbildung vermittelt dir die Grundlagen die du sowohl für deinen Unterricht als auch für deine eigene Praxis benötigst. Der Lehrgang richtet sich somit nicht ausschließlich an künftige Yoga Lehrende. Auch wenn du deine eigene Praxis vertiefen und deine Yoga Kenntnisse und Techniken erweitern möchtest, bist du in unserer Ausbildung genau richtig.

Wer seine Berufung jedoch im Unterricht sieht, kann sich eines breit anerkannten Abschlusses erfreuen. Die Yogalehrer Ausbildung nach dem Yoga Alliance Standard ist international angesehen und registrierte Yogalehrer genießen ein hohes Ansehen. Die verschiedenen Yoga Richtungen bieten dir ein breites Spektrum, in dem du das für dich passende herausfinden kannst – für dich persönlich oder um später Gruppen zu unterrichten.

w

Welche Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

Du bist für die Grundausbildung (200 Stunden) geeignet, wenn du:

  • seit mehr als zwei Jahren regelmäßig Yoga praktizierst
  • deine Yoga-Praxis auf ein neues Niveau bringen möchtest
  • Physioenergetische, philosophische und spirituelle Hintergründe verstehen möchtest
  • dich für Yogatherapie, Ayurveda, Massage und Meditation interessierst
  • deinen Yoga Unterricht mit Kirtan und chanten begleiten möchtest
  • du dich körperlich, geistig/emotional und sprituell weiterentwickeln möchtest
  • du dich fester und tiefer mit dem Leben verbinden möchtest
w

Ziele der Yogalehrer-Ausbildung

Unsere Ausbildung ist Yogastil übergreifend. Du lernst unterschiedliche Zugänge verschiedener Traditionen intensiv kennen. So kannst du deinen persönlichen Yogaweg durch neue Erfahrungen und Erkenntnisse bereichern. Yoga ist lebenslanges Lernen und bringt dich letztlich näher zu dir selbst.
w

Wo findet die Ausbildung statt?

Die komplette Ausbildung findet in Innsbruck in unserem Yogaraum mit Sonnenterrasse statt. So entstehen keine Nebenkosten für Flug, Transfer, Seminarhaus, VP etc. Auch unterstützen wir das Übernachten bei uns im Studioraum oder auf unserer wunderschönen Dachterrasse

w

Was sind die Ausbildungsinhalte?

In 200 Stunden Unterricht (oder wahlweise auch 300 Stunden Yoga-Ausbildung) erfährst du alles wissenswerte über Yoga. Zum einen natürlich die allem zugrunde liegende Philosophie des Yoga aber auch Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers. Nur so kannst du deinen Schülern zur Seite stehen und sie vor Verletzungen schützen. Außerdem lernst du verschiedene Yoga-Techniken und Methoden, wie du deinen zukünftigen Unterricht gestalten kannst. Hier eine kurze Übersicht über den Inhalt der Ausbildungen:

 

  • Yoga Technik: Pranayama, Bhanda, Asana und Alignment anleiten lernen
  • Anatomie & Physiologie: Aufbau des physischen Körpers und Zusammenspiel der Elemente
  • Energetische Anatomie & Humanenergetik: Nadis, Grantis, Chakren, Meridiane
  • Yoga Philosophie: Patanjali, Baghavad Gita, Hatha-Yoga Pradipika, Veden, Upanishaden
  • Der achtgliedrige Pfad: Die Yoga Sutren des Patanjali
  • Psychologie & Spritualität: Die yogische Perspektive
  • Praktische Schwerpunkte: Didaktik & Methoden im Unterricht
  • Hands-on-Assists: Alignment korrigieren und Asanas vertiefen lernen
  • Learning by doing: Assistieren und co-leiten von Yogaeinheiten inklusive Analyse und Feedback
  • Sanskrit, Mantren, Meditation, Bewußtseinstraining, Vinaysa Methoden, Kirtan & Chanten, Thai (Yoga) Massage und weitere zusätzliche Lehrinhalte bei der optionalen 300 Stunden Ausbildungsvariante
Du hast weitere Fragen zu unseren Ausbildungen? Dann nehme hier Kontakt mit uns auf.
Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt um unseren hohen Qualitätsstandard sowohl im Unterricht als auch in der persönlichen Begleitung unserer SchülerInnen zu wahren.

Infoabend am 20. Oktober

Am 20. Oktober findet unser Infoabend zur Yoga-Ausbildung statt. Über den Button kannst du dich direkt anmelden.

Jetzt Anmelden

Infoflyer

Die wichtigsten Informationen haben wir für dich in unserem Ausbildungs-Flyer als PDF zusammengefasst. Diesen kannst du hier herunterladen.

Herunterladen

Beginn, Dauer und Termine der Ausbildung:

1. Modul
25./26. November 2017
(16 UE)

2. Modul
15./16./17. Dezember 2017
(20 UE)

3. Modul
19./20./21. Jänner 2018
(20 UE)

4. Modul
16./17./18. März 2018
(20 UE)

5. Modul
20./21./22. April 2018
(20 UE)

6. Modul
19./20./21. Mai 2018
(20 UE)

7. Modul (Intensivwoche)
Juni / Juli 2018
(60+ UE)

8. Modul (300h Option)
12./13./14. Oktober 2018
(20 UE)

Kurszeiten: Fr. 13 – 17 Uhr, Sa/So 8 – 12 und 13 – 17 Uhr
Änderungen von Terminen und Zeiten in Absprache mit den TeilnehmerInnen vorbehalten.

Wieviel kostet die Yoga-Ausbildung?

Early Bird Preis

gültig im Oktober
3.590 EUR
  • Anmeldung und Anzahlung bis 31. Oktober 2017, Restzahlung bis Ausbildungsstart
Anmelden

Normalpreis

gültig im November
3.990 EUR
  • gültig bei vollständiger Bezahlung bis zum Start am 25.11.2017*
Anmelden

*Ratenzahlung möglich! Keine der Zahlungsvarianten passt auf deine individuelle Situation? Mach uns deinen persönlichen Vorschlag für deine individuelle Ratenzahlung! Schreib uns eine Email oder ruf uns an unter 0650/6287817. Wir freuen uns auf dich!

Geld zurück Garantie bis 31. Dezember 2017 !!!
Sollte unsere Ausbildung nicht deinen Erwartungen entsprechen, so bekommst du die anteiligen Kurskosten der noch nicht besuchten Module ohne Abzüge rückerstattet. Teste uns und unsere Ausbildung ohne Risiko!

Keine Nebenkosten für Flug, Transfer, Seminarhaus, VP etc. da die gesamte Ausbildung in Innsbruck stattfindet.

In den Kurskosten eingeschlossen sind umfangreiches schriftliches Kursmaterial sowie die Benutzung von Yogaraum, Yogamatten und Hilfsmittel. Nicht eingeschlossen sind Anreise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten in Innsbruck sowie Fachbücher. Indem wir die gesamte Ausbildung im YogaLoft Innsbruck abhalten, halten wir die Nebenkosten vernachlässigbar gering. Kostenloses Übernachten im Yogaraum und gemeinsames ayurvedisches Kochen werden von uns unterstützt.

Förderstellen:
Eine Liste der Stellen die unsere Ausbildungen fördern könnten findest du hier

Die ausbildenden Lehrerinnen und Lehrer

Mag. Peter Schick, Jivamukti Yoga Lehrer, Studio- & Ausbildungsleiter

Mag. Peter Schick, ist Jivamukti, Prana Flow, Yin und Tantra Yoga Lehrer (RYT, EYA, ETI). Er bringt einen reichhaltigen Erfahrungsschatz mit durch Studienaufenthalte in Indien, in New York bei David Life & Sharon Gannon, am OMEGA INSTITUT sowie in Europa bei Patrick Broome, Shiva Rea, Christine May und Josh Summers.

Mehr über Peter 

Marion Inderst, Prana Flow Yogalehrerin & Co-Leiterin

Marions Reise in die Welt des Yoga begann vor gut zwölf Jahren. Sie verfügt über umfangreiche Yoga Ausbildungen von verschiedenen Lehrern, unter anderem von Shiva Rea, Christine May, Simon Park und Twee Merrigan. Darüber hinaus weitere Ausbidldungen in Schwangeren Yoga, Thai Yoga Massage, u.v.m.

Mehr über Marion auf Ihrer Webseite: pranaflowspirit.com/

Thierry Bienfaisant, Thai Yoga Massage Therapeut

Thierry ist Gründer der Therapy Thai Massageschule in Belgien. Er ist ein international anerkannter Therapeut mit unzähligen Ausbildungen. Seit über 13 Jahren reist er um die Welt um von verschiedenen Lehrern zu lernen. Thierry hat ein unglaubliches Wissen in Sachen Anatomie und ganzheitlicher Therapie. In seinem Unterricht integriert er die neuesten westlichen Forschungskenntnisse mit den fernöstlichen Weisheiten und spirituellen Lehren.

Mehr zu Thierry auf seiner Homepage und in seinem Youtube-Kanal

„Wenn der Schüler bereit ist, taucht der Lehrer auf.“

Diesen Leitgedanken aus der östlichen Philosophie greifen wir auf und freuen uns die neue Yogalehrerausbildung zur Gänze hier in Tirol anbieten zu können!

Das sagen Teilnehmer der Yogalehrer-Ausbildung

„Diese Ausbildung kann ich wärmstens weiterempfehlen! Intensive Wochenenden mit viel Yogapraxis, verknüpft mit in die Tiefe gehenden Informationen nicht nur über Yoga, sondern auch über Meditation, Spiritualität Gesundheit bzw. gesunder Lebensgrundeinstellung. Wunderbar ist es hier Leute zu treffen, die die gleiche Wellenlänge haben und sich mit ihnen auszutauschen. Freundschaften sind hier entstanden und gewachsen! Das Lehrerteam ist top!“ Karin B.

„Die Ausbildungsleiter haben uns mit ihren Erfahrungen und ihrer hilfsbereiten Art förmlich durch die Ausbildung getragen. Die Unterrichtseinheiten liefen ohne Hektik und stets mit sehr viel Ruhe ab so dass wir ausreichend Zeit hatten die Erfahrungen setzen zu lassen. Alle Trainer waren eine große Bereicherung für uns alle. Die Unterlagen sind umfangreich und gut verständlich.“ Sabine W.

“Beim Infoabend hatten die Ausbildungsleiter uns vorgewarnt dass sich mit der Yogalehrerausbildung unser Leben total umkrempeln würde. Genau das kann ich nun bestätigen. Alles hat sich bei mir verändert und zwar in unglaublich positive Richtung! Bitte weiter so, ich möchte mehr davon … “ Waltraud

Ein großes Lob für die Ausbilder sowie für alle Gastsprecher! Ich fühlte mich immer gut aufgehoben, stets gut geleitet und in eine vertrauensvolle Atmosphäre gebettet. Die Zusammenarbeit war außergewöhnlich herzlich und die Module waren gut strukturiert aufgebaut. Es war ein bewegtes und lehrreiches Jahr in jeder Hinsicht. Ich kann jedem (egal ob künftiger Yogalehrer oder als Selbsterfahrung) ans Herz legen diese Ausbildung zu machen! Sarah H.

Die einzelnen Yogastile im Überblick:

Hatha-Yoga

Dies ist der inzwischen bekannteste und beliebteste Yogastil. Ziel ist es, die Kanäle im Körper durch langsame und entspannte Übungen zu öffnen. Hatha lässt sich am ehesten mit „bewusst“ und „kraftvoll“ übersetzen. Mit dieser Art von Yoga trainierst du in der Praxis deinen Gleichgewichtsinn und wirst dabei sowohl stärker als auch flexibler. Dieser Yoga-Stil ist vor allem für Anfänger geeignet, da man sich hier sehr bewusst auf die einzelnen Haltungen konzentrieren kann. Die Asanas bauen Stress ab und sind bei körperlichen Beschwerden wie Schmerzen im Rücken oder Nacken, hohem Blutdruck, Schlafstörungen und Depressionen geeignet.

Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga bringt dich so richtig schön in einen Flow. Hier werden Atemübungen – Pranayama – und Asanas miteinander kombiniert. Kommst du so einmal ins Fließen gibt es weder Anfang noch Ende. Typisch für Vinyasa Yoga ist der Sonnengruß und die Kombination aus Hund – Planke – Kobra – Hund sowie viele verschiedene Steh- aber auch Sitzübungen. Vinyasa Yoga ist schnell und zwingt dich, dich voll auf Atem und Körper zu konzentrieren. Gedanken haben dort keinen Platz, daher ist diese Art des Yoga sehr meditativ und hält dich vollkommen im Hier und im Jetzt. Ganz nebenbei kräftigt es die tiefliegende Muskulatur, sorgt damit für eine bessere Haltung und schult natürlich die Balance.

Prana Flow

Beim Prana Flow geht es darum, sich mit der kraftvollen Energiequelle Prana zu verbinden. Kreative Sequenzen bilden dabei den Mittelpunkt. Die helfen dir dabei, dein volles Potential zu entfalten – vor allem auf geistiger Ebene. Eine Prana Flow Einheit wird in Wellen aufgebaut und verbinden dich so immer tiefer mit dir selbst. Es ist eine Art Meditation in Bewegung.

Jivamukti Yoga

Jivamukti Yoga ist eine anspruchsvolle Art des Yoga und hat sich aus dem Hatha-Yoga entwickelt. Es wirkt auf vielen Ebenen herausfordernd und Singen, Musik und Meditation sind immer Teil einer Stunde. Es ist vor allem für fortgeschrittene Yogis geeignet, die Spaß an der Bewegung und Herausforderung haben.

TriYoga Flow

Beim TriYoga Flow steht die Einheit von Mudra, Pranayama und Asana im Mittelpunkt. Auch hier geht es um den Flow und die Anregung der Lebensenergie. Die Wirbelsäule wird dabei wellenartig bewegt und die Übergänge der einzelnen Stellungen sind fließend und meditativ. Ziel ist eine perfekte Harmonie zu erreichen, die viel Übung und Geduld erfordert. Das Ergebnis ist dafür umso schöner.

Yin Yoga

Die Asanas des Yin-Yoga sind vom traditionellen Yoga abgeleitet und finden meist im Sitzen oder Liegen statt. Bei diesem Yoga-Stil werden die einzelnen Yoga-Asanas länger gehalten. Diese ruhigen Übungen fördern die Dehnung des Bindegewebes. Mit Hilfe der Schwerkraft wird eine starke Dehnung herbeigeführt, die die tiefer liegenden Faszien erreicht. Yin-Yoga lehrt uns Situationen auszuhalten und loszulassen.

Interessiert? Komm vorbei, ruf uns an oder schreib uns eine Nachricht!

Wenn du Fragen hast zur Yogalehrer Ausbildung, melde dich unter +43 650 6287817 oder per E-Mail: [email protected]
Kontakt aufnehmen
Anrufen
Anfahrt